Samstag, 16. April 2016

Frühjahrsputz und Tulpenliebe

Sind sie nicht wunderschön?


Mit diesen Tulpen habe ich mich
nach meinem Frühjahrsputz
in Schränken und Schubladen belohnt. 
Aber nicht nur bei mir zuhause, sondern
auch auf meinem Instagram-Account
hab ich mit eisernem Besen ausgefegt.


Ich habe gemerkt, dass einige es mir
übel genommen haben. Dazu hier nun
eine Erklärung, keine Rechtfertigung.


Es gibt für mich so unglaublich viel zu 
entdecken. Auf der Welt, auf den Blogs, 
auf Pinterest und eben auch auf Instagram. 
Folgt man zu vielen Accounts, wird man
irgendwann von einer Fotolawine überrollt.
Einige Aufnahmen sind aus jeder Perspektive 
immer wieder aufs Neue wunderschön 
anzusehen, andere wiederholen sich für mein
Empfinden einfach zu oft, wieder andere
treffen einfach nicht mehr meinen Geschmack.


Das ist ja im Prinzip nichts Schlimmes, aber
es trübt den Sinn für das, was einen
wirklich interessiert. Deshalb bin ich hart
mit mir ins Gericht gegangen, hab hin und
her überlegt und mich schließlich von 
circa 60 Accounts verabschiedet.


Einige sind bereits wieder neu dazu gekommen
und ich finde es wunderbar, mal etwas neues
und frisches zu sehen. Mein Interesse ist wieder 
geweckt, ich kann gar nicht sagen, wie toll ich 
das finde. Auch ich verliere täglich Follower - 
aber es macht mir nichts aus. Dafür kommen wieder
andere dazu. Auch gucke ich ab und zu mal
wieder bei den 'alten' Accounts rein.
Und irgendwann komme ich vielleicht wieder
zurück. Wer weiß.


Bis bald, liebe Grüße